Gütesiegel für 56 privat geführte Erstklass- und Luxushotels mit besonderem Charme und authentischem Charakter in den schönsten Regionen Europas.

Suchen Sie nicht weiter,
günstiger können Sie nicht buchen!
Region
Hotel
Anreise
Abreise
Zimmer
Personen
Kategorie
Promotions-Code

Marketingaktivitäten

Print

Die Marketingaktivitäten der Private Selection Hotels garantieren messbare Erfolge

Private Selection Hotels ist eine kompakte Marketingorganisation mit schlanken Organisationsstrukturen und kurzen Entscheidungswegen. Das Qualitätsgütesiegel Private Selection Hotels hat sich in den letzten Jahren beim Individualgast, insbesondere in der Schweiz, durchgesetzt. Private Selection Hotels steht für hohen Qualitätsstandard bei anspruchsvollen Individualgästen. In der Schweizer Tourismusbranche wird Private Selection Hotels als Prestigegruppe gehandelt. Die Bekanntheit der Private Selection Hotels in Deutschland – dem zweiten Hauptmarkt in Bezug auf Gästeherkunft – ist steigend.

Das Reservationssystem der Private Selection Hotels

Mit der Einführung des OTA-fähigen Reservationsystemes SynXis von SABRE per 1. Oktober 2014 hat sich Private Selection Hotels zum Ziel gesetzt, ihre Online-Distributionsstrategie zu internationalisieren und die wichtigsten internationalen Quellmärkte der Erstklass-Privathotellerie im Alpenraum durch ein gezieltes Online-Distributionskonzept zu bearbeiten. Dazu hat die Zentrale nicht nur die Stelle des Online-Distributionsmanagers neu geschaffen, sondern sich auch die Unterstützung und Beratung des „Mr Revenue Manager“ Wilhelm K. Weber und seiner Firma Swiss Hospitality Solutions sowie der HSLU, Hochschule für Tourismus und Wirtschaft in Luzern, gesichert. 

Das Callcenter der Private Selection Hotels

Ein USP der Private Selection Hotels ist das professionelle Callcenter, das von Montag bis Samstag mit einem Team von langjährigen, kompetenten Ferienberaterinnen für Informationen und Reservationen mit zauberhaft persönlicher Freundlichkeit zur Verfügung steht. Dieses wird rege genutzt, die Stammkundendatei des Callcenters umfasst rund 65'000 aktive Adressen. Es handelt sich um Adressen von kaufkräftigen, reisefreudigen Individualgästen, die aufgrund von Marketingaktivitäten und Partnerschaften der vergangenen Jahre über Private Selection Hotels angefragt oder gebucht haben und deren Interessen und Verhaltensmerkmale sorgfältig erfasst sind. Diese Stammdaten erlauben eine zielgerichtete Ansprache (one-to-one Marketing) und bilden einen wichtigen Eckpfeiler im Marketing der Private Selection Hotels.

Online Marketing der Private Selection Hotels

Die renommierte Fullservice-Kommunikationsagentur SPOT Werbung aus St. Moritz zeichnet sich verantwortlich für die Konzeption des Internet-Auftrittes der Private Selection Hotels: www.privateselection.ch. Auf das Online-Marketing – Best-Platzierungen auf Suchmaschinen bzw. SEO und SEA – wird grossen Wert gelegt. Es steht unter Beobachtung des Online-Marketing-Spezialisten Qmarketing (Paul Summermatter). Mit den neuen Social Media Netzwerken wollen die Private Selection Hotels näher bei den Gästen sein und sind mit grossem Einsatz aktiv. Besuchen Sie die Facebook-Fanpage: www.facebook.com/PrivateSelectionHotels

Die Gästemagazine der Private Selection Hotels

2x jährlich erscheinen die hochwertigen A4-Magazine "Sommer Selection" und "Winter Selection". Unter dem Motto: „Wir tun noch mehr für Ihre perfekten Sommerferien“ (bzw. Winterferien) gestalten die Titelseite immer gastgebende Persönlichkeiten aus unterschiedlichsten Departementen der Mitgliedhotels. Die Angebotsmagazine werden in Deutsch, Englisch und Französisch in einer Auflage von 80‘000 Exemplaren gedruckt. Die aktuellen Magazine können hier (link) heruntergeladen oder bestellt werden.

Das Gästebindungsprogramm der Private Selection Hotels

Das Gästebindungsprogramm der Private Selection Hotels  basiert auf einem vollelektronischen Punktesammlungs-Prinzip und gibt der Zentrale die Möglichkeit, Gästetreue zu erfassen und zu belohnen. Erfahren Sie mehr über das Bonusprogramm.

Besuchen Sie Private Selection Hotels an der ITB

Mit einer gemütlichen Lounge heissen wir unsere Besucher in Halle 17 herzlich willkommen. Mitgliedhotels haben die Möglichkeit, sich dem Auftritt anzuschliessen.

Partner-Marketing – die Kernkompetenz der Private Selection Hotels

Auf der Suche nach immer neuen Promotions- und Kommunikationspartnern finden sich immer wieder interessante und gewinnbringende Kooperationen mit Partnern aus der Wirtschaft. Unser herzliches Dankeschön geht insbesondere an unsere langjährigen, wertvollen Partnerschaften mit dem  Touring Club der Schweiz, dem Schweizerischen Hauseigentümer-Verband, dem Krankenversicherer CSS und dem Treueprogramm Cumulus Extra der Migros. Zu den aktuellen Partner-Angeboten. 

Private Selection Hotels macht auch klassische Werbung

Private Selection Hotels bekennen sich zum Omni-Channel Marketing und sind der Überzeugung, dass auch in der heutigen Zeit die Online-Kanäle durch klassische Print-Werbung unterstütz werden müssen. Private Selection Hotels betreiben allerdings keine Imagewerbung, sondern gezielte Angebotsbewerbung mit einem effektiven Channel-Controlling. 

Schulungskonzept der Private Selection Hotels: Glücklich ist, wer glücklich macht

Mit dem aktuellen Infrastruktur-Überbietungskampf können Privathotels nicht mehr mithalten. Zudem wird die Schweizer Hotellerie häufig als wenig gastfreundlich und „hölzern“ kritisiert. Von den vielen guten – internationalen - Mitbewerbern abheben können sich Schweizer Hotels nur durch ihr ganz spezielles „gewisses Etwas“ – die UFPs (Unique Feeling Propositions)  – die Magic Moments, die durch die Mitarbeitenden erfüllt werden. In den Schweizer Private Selection Hotels stimmt nicht nur die Hardware, sondern auch die Software. Hier arbeiten Mit-Unternehmer mit Empathie. Das Schulungsprojekt unter der Leitung von Bettina Spichiger – Trainings mit click, Meggen – soll folgende Aufgaben lösen: 

  • Wie kann Empathie in einem Unternehmen gefördert – und gelebt – werden?
  • Was brauchen Mitarbeitende, um das PLUS, den Mehrwert, zu schaffen?
  • Und wie können sie darin unterstützt werden?

Zentraler Punkt des Konzeptes ist der Erfahrungsaustausch mit anderen Hotelbetrieben über die Kader aller Departemente. Das Schulungstool beinhaltet 3 Workshop-Tage in einem Jahr (Kadenz abzusprechen und zu terminieren). Pro Workshop nehmen der Hoteldirektor und 5-7 Kadermitglieder aus 3 Hotels teil. 

Die Teilnehmenden werden befähigt, das Gelernte in ihren Departementen zu schulen (Train the trainer mit verbindlichem Umsetzungsplan). Die Zielerreichung wird durch Peer-Coachings (alle 14 Tage) kontrolliert. Der Erfolg des Trainings wird durch Mitarbeiterbefragung und Gästemonitoring (IRC Schweiz) messbar gemacht. 

Die Nachhaltigkeit der Schulung ist der entscheidende Faktor. In einem Debriefing-Meeting wird gemeinsam mit der Schulungsleiterin, den Teilnehmenden und der Auftraggeberin (Private Selection Hotels) und der Firma IRC Schweiz (Gäste- und Mitarbeiterbefragung) die Umsetzung im Alltag analysiert und gemessen. Erfolge und Hürden werden besprochen und daraus nächste Schritte und Schulungsziele für das kommende Jahr definiert.