Menu

Angebote Details

Hop on Hop off Zugreise durch Graubünden

Alpine Train Circle by Private Selection Hotels & Tours

ab CHF 929.- für 4 Nächte

Preis pro Person im Doppelzimmer
Das Angebot ist gültig von Ende Juni bis Mitte Oktober 2021.

Erleben Sie die spektakulärsten Highlights der Bündner Bahnwelt! Lehnen Sie zurück und geniessen Sie die Aussicht durch das Panoramafenster der Rhätischen Bahn auf Berge, Seen und Gletscher. Über raffinierte Kunstbauten und durch wunderschöne Natur- und Kulturlandschaften – steigen Sie aus und ein wo Sie wollen. Ob für eine Wanderung durch die Rheinschlucht oder Pizzoccheri in Poschiavo – mit dem graubündenPASS in der Tasche stehen Ihnen das ganze Schienennetz der RhB, alle Postautolinien im Kanton, Regionalbusse sowie einige Berg- und Seilbahnen offen! Abends lassen Sie die Eindrücke im Spa- und Wellnessbereich der Bündner Private Selection Hotels auf sich wirken und geniessen kulinarische Kreationen aus einheimischen Produkten, begleitet von einem edlen Tropfen aus dem Weinkeller!


1. Tag: Willkommen im Regio - durch die Rheinschlucht nach Davos


Mit dem Glacier Express durch die Rheinschlucht

Am besten beginnen Sie Ihre Reise in Andermatt – der ideale Ausgangspunkt für Ihre Graubünden-Entdeckungsreise. Gemächlich steigt der Zug Richtung Oberalppass. Ganz in der Nähe entspringt der Rhein. Die Quelle liegt beim kleinen, mystischen Tomasee am Fuss des Piz Badus. Der Rhein verbindet die Alpen mit der Nordsee und ist einer der bedeutendsten Flüsse Europas. So kam es, dass im Sinne dieser Verbindung von Berg und Meer, der höchstgelegene (2046 M.ü.M.) Leuchtturm der Welt auf dem Oberalppass liegt. Auf dem nächsten Streckenabschnitt tauchen Sie ein in die Rheinschlucht. Ruinaulta nennen die Einheimischen die monumentale Schlucht zwischen Ilanz und Reichnau auf Romanisch. Die Schlucht entstand vor 10‘000 Jahren durch den Flimser Bergsturz und bildet heute eine einzigartige Naturkulisse: türkisgrünes Wasser und bis zu 350 Meter hohe Felswände. Geniessen Sie ein Mittagessen in Chur, bevor es auf der Albulalinie bis nach Filisur geht. Hier empfiehlt sich eine Rundfahrt mit der Tschutschubahn „Landwasser-Express“. Nach Davos gelangen Sie mit dem Nostalgiezug. Eine Historische Fahrt mit Zugkompositionen aus den 20er Jahren lässt Ihr Bahnliebhaber-Herz höherschlagen!

Was für ein Bahnerlebnis-Tag! Runden Sie diesen mit entspannenden Stunden und Gaumenfreude im Grischa Hotel**** in Davos Platz oder alternativ im Hotel Vereina**** in Klosters-Serneus ab.

Tipps für Ihr Tagesprogramm:
•    Mittelschwere Bergwanderung vom Oberalppass zum Tomasee, der Rheinquelle, von ca. 4-5 Stunden (s. Kartenmaterial)
•    Einfache eindrückliche Wanderung von Valendas nach Versam im Herzen der Rheinschlucht (s. Kartenmaterial)

Upgrades/Zusatzleistungen:

  • Sitzplatzreservation Panoramazug Glacier Express Andermatt-Davos (inkl. Nostalgiezug)
    20. Juni bis 11. Oktober 2020
    CHF 43.- pro Person Andermatt ab 11.54 Uhr / Davos Platz an 16.29 Uhr
  • Rundfahrt mit der Tschutschubahn Landwasser-Express: CHF 10.- pro Person
    24. bis 30. Juni 2020 Mittwoch bis Sonntag, Filisur ab 14.15
    1. Juli bis 30. August 2020 täglich, Filisur ab 14.15 Uhr
    2. September bis 18. Oktober 2020 Mittwoch-Sonntag, Filisur ab 14.15 Uhr
  • Gepäcktransport ab Andermatt bis nach Davos: Preis auf Anfrage

Anreise mit dem öV nach Andermatt:

Von Zürich und Luzern erreichen Sie Andermatt in +/- zwei Stunden via Erstfeld und Göschenen.
Vom Wallis erreichen Sie Andermatt mit der Matterhorn Gotthard Bahn auf der wunderschönen Strecke des Glacier Expresses durch das Goms und den Furkatunnel.
Vom Tessin erreichen Sie Andermatt durch den Gotthardtunnel via Göschenen.

Bitte beachten SIe, dass das Ticket für die Anreise bis Andermatt nicht im Angebot inkludiert ist.

Anreise mit dem Auto:

Sie haben die Möglichkeit das Auto in Chur im P+Rail zu parkieren. Die Kosten für einen Parkplatz betragen CHF 12.- pro Tag. Für den Ausflug in die Rheinschlucht ab Chur empfehlen wir Ihnen die Fahrt nach Ilanz retour (z.B. mit dem Erlebniszug Rheinschlucht. Dieser fährt jeweils Samstag und Sonntag: 13.6.-25.10.20, Chur ab 08.34 / Ilanz an 09.23 – Ilanz ab 11.41 oder 15.58 / Chur an 12.29 oder 16.45).

2. Tag: Natur pur im Engadin


Auslfug in den Nationalpark

Nach einem ausgiebigen Frühstück mit einer Auswahl an reichlich natürlichen Produkten aus der Region, geben Sie Ihren Koffer an der Rezeption ab und starten schwerelos – nur mit Ihrem Tagesgepäck am Rücken – in Ihr nächstes Bündner Bahn- und Naturerlebnis. Ab Klosters gelangen Sie durch den Vereina-Tunnel vom Prättigau ins Engadin. Urige, typische Engadiner Bergdörfer zieren die Landschaft entlang der Schiene. Naturliebhabern legen wir einen Ausflug in den Schweizerischen Nationalpark ans Herzen. Das Nationalparkzentrum befindet sich in Zernez. Erfahren Sie mehr über die Fauna und Flora, die Geschichte und die unerschöpfliche Naturvielfalt. Hautnah erleben können Sie den Nationalpark und insbesondere seine Tier- und Pflanzenwelt auf einer 3-stündigen Rundwanderung ins wildreichste Tal des Parks - das Val Trupchun – unsere Tipp!

Beenden Sie Ihre Tagestour in Zuoz, hoch über den Dächern im Hotel Castell****S. Hier treffen Kunstbegeisterte auf eine aussergewöhnliche Sammlung an Kunstwerken, Entspannungssuchende auf pure Entspannung in einer faszinierenden Welt aus Licht und Dampf – sei es im Hammam oder japanischen Felsenbad – und Schlemmer auf geschmackliche Perfektion und Harmonie.

Tipps für Ihr Tagesprogramm:
•    Besuch Schweizer Nationalparkzentrum Zernez: Infos
•    Wanderung Val Trupchun: s. Kartenmaterial
•    Kunstführung durch die Hoteldirektion im Hotel Castell, jeweils donnerstags um 17.00 Uhr (Anmeldung erforderlich)

3. Tag: Auf der Berninalinie ins Val Poschiavo


Alp Grüm mit dem Bernina Express

Frisch gestärkt von den Kaffeespezialitäten und Eierspeisen nehmen Sie das nächste Bahnabenteuer in Angriff. In St. Moritz beginnt die spektakulärste Alpenüberquerung. Auf der Strecke des Bernina Express schlängeln Sie harmonisch an Seen, Bergen und Gletschern vorbei durch die Engadiner Gebirgswelt. Auf 2253 Meter über Meer thront das Dach der RhB, das Ospizio Bernina. Meisterleistung in Bautechnik und Linienführung verleihen der Strecke Ihren UNESCO-Charakter. Ein klarer Beweis dafür ist das Kreisviadukt bei Brusio.
So viele Eindrücke machen hungrig. Wir empfehlen Ihnen ein Mittagessen im malerischen Dorfkern von Poschiavo. Wählen Sie unbedingt einen der 13 Gastbetriebe, die die Charta von „100% Valposchiavo“ unterschrieben haben. Hier finden lokale Produkte einen ganz besonderen Platz auf der Speisekarte. Gekennzeichnete Gerichte garantieren eine Zusammensetzung aus 100% lokalen Rohstoffen! Der Klassiker: feine Pizzoccheri und ein Glas Veltliner Wein!

Auf dem Rückweg geniessen Sie nochmals die Sicht auf das unberührte Alpenpanorama. In Celerina bei St. Moritz heisst Sie das Cresta Palace Hotel****S mit einem Drink auf der Sonnenterasse willkommen! Entspannende Spa-Momente im „Vita Pura“ und gehobene Kulinarik im Grand Restaurant erwarten Sie hier!

Tipps für Ihr Tagesprogramm:
•    Fahrt im offenen Aussichtswagen, täglich vom 29. Juni bis 6. September 2020:
     29. Juni bis 6. September 2020
     St. Moritz ab 09.48 Uhr / Poschiavo ab 13.37 Uhr
•    Besichtigung der Gletschermühle Caviglia: Infos
•    Mittagessen in einem Restaurant „100% Valposchiavo“: Infos und teilnehmende Restaurants
•    Dorfführung Poschiavo (Reservation erforderlich): Infos
•    Erlebnisfahrt Nostalgiezug von Pontresina bis zur Alp Grüm und retour (ohne Aufpreis):
     15. Juli bis 13. August 2020, mittwochs & donnerstags (ausgenommen 6. August)

Upgrades/Zusatzleistungen:
•    Sitzplatzreservation für den Panoramazug Bernina Express: CHF 16.- pro Person:
      8. Juni bis 25. Oktober 2020
      St. Moritz ab 09.48 / Poschiavo an 12.01 (Umsteigen in Pontresina)
      Poschiavo ab 15.09 / St. Moritz an 16.33 (Umsteigen in Pontresina)

4. Tag: Auf der Albulalinie über Baukunstwerke


Die Rhätische Bahn auf der Albula Linie

Nachdem Sie Ihr Gepäck abgegeben und ein ausgiebiges Frühstück genossen haben, steigen ein in Ihr nächstes Bahnerlebnis: die Albulastrecke. Dabei überwindet die rote Bahn einen Höhenunterschied von 1000 Meter und das dank Solisviadukt, Landwasserviadukt und den Kehrtunnels zwischen Bergün und Preda ohne Zahnrad. Die Strecke besteht seit 1903 und stammt somit aus der Zeit der Bahnpioniere. Wie auch die Berninalinie gehört das Paradestück der Albulalinie zum UNESCO Welterbe. Besuchen Sie in Bergün unbedingt das Bahnmuseum Albula und erfahren Sie die Hintergründe der historischen Bahnstrecke. Auf originalen Sitzmöbeln verschiedener Speise- und Salonwagen können Sie im „Büfèt“ ein Mittagessen geniessen. Unternehmen Sie einen Verdauungsspaziergang durch das malerische Dorf Bergün. Danach wartet der letzte Abschnitt der Albulalinie auf Sie: an Filisur, Tiefencastel und Thusis vorbei bis in die Alpenmetropole Chur. Auf diesem Abschnitt begeistert das 65 Meter hohe und 136 Meter lange Landwasserviadukt mit seiner Schönheit und Kühnheit - eine der elegantesten Brückenkonstruktionen in Graubünden und das meist fotografierte Kunstwerk der Rhätischen Bahn. In Chur angekommen wartet ein weiteres Bahnhighlight auf Sie: Die Arosalinie. Innerhalb einer Stunde bringt Sie der rote Zug von der Stadt in die Berge. Während Sie zu Beginn noch an der Stadtmauer, am Malteserturm und Obertor vorbeibummeln, schlängelt der Zug Minuten später durch unberührte Gebirgslandschaft. Zu schweben scheint die Gebirgsbahn auf dem Langwieserviadukt über der Plessur. In nur einer Stunde erklimmen Sie 1‘000 Höhenmeter und erreichen das Schweizer Urlaubsparadies Arosa.

Atmen Sie die frische Bergluft auf Ihrem Spaziergang ins Waldhotel****S ein. Geniessen Sie die Tiefenwärme in der Saunalandschaft und lassen Sie die Eindrücke dieses spektakulären Bahnabenteuers beim Treiben im Wasser setzen. In 5 Gängen verwöhnt Sie das Genusshotel in Ihren Restaurants, begleitet von einem edlen Tropfen des Weinkellers. Ob traditionelle Bündner Kost oder kreativ zubereitete Delikatessen aus aller Welt. Hier oben kennt der kulinarische Ideenreichtum keine Grenzen.


Tipps für Ihr Tagesprogramm:
•    Besuch und Mittagessen im Bahnmuseum Albula (Eintritt CHF 15.- pro Person) in Bergün: Infos
•    Besuch Infoarena Albulatunnel: Infos
•    Mittelschwere Wanderung Preda – Bergün auf dem Bahnerlebnisweg Albula (ca. 2h30) (s. Kartenmaterial)
•    Geheimtipp: Wanderung zum Palpuognasee: ca. 45min ab Preda oder als Etappe der Via Albula von Spinas
     bis nach Preda in 4h30 – mittelschwere Bergwanderung (s. Kartenmaterial)
•    Besuch im Arosa Bärenland (Tickets erhältlich an der Hotelrezeption für CHF 5.- pro Person): Infos

5. Tag: Endstation – gute Heimfahrt!


Langwieserviadukt

Frühstücken Sie wie im Königspalast: am deliziösen Frühstücksbuffet erwarten Sie eine reichhaltige, gesunde und schmackhafte Auswahl an Produkten. Ihr Brot wird in der Nacht in der hauseigenen Küche gebacken – frischer geht’s nicht! Falls Sie noch einen Ausflug in die Bergen unternehmen möchten, können Sie Ihr Gepäck selbstverständlich im Waldhotel deponieren. Geniessen Sie während Ihrer Heimfahrt via Chur nochmals das Schwebegefühl auf dem Langwieserviadukt und die letzten Panoramaaussichten auf die atemberaubende Bündner Bergwelt!

Tipps für Ihr Tagesprogramm:
•    Besuch im Arosa Bärenland (Tickets erhältlich an der Hotelrezeption für CHF 5.- pro Person): Infos
•    Fahrt mit dem Pedalo auf dem Obersee, Bergbahnfahrt auf das Weisshorn und vieles mehr mit der Arosa All
     Inklusive Card: Infos
•    Mittelschwere Bergwanderung auf dem Walserweg Arosa – Medregen – Sapün – Langwies (ca. 5h)
     (s. Kartenmaterial)
•    Fahrt im offenen Aussichtswagen nach Chur auf Ihrer Heimreise
      täglich vom 13. Juni bis 25. Oktober 2020
      Arosa ab 11.49 Uhr / 15.49 Uhr
      Chur an 12.53 Uhr / 16.53 Uhr

Inklusivleistungen


•    4 Übernachtungen in den folgenden Private Selection Hotels
     1 Nacht im Grischa Hotel Davos**** in Davos Platz (oder imHotel Vereina****S in Kloster)
     1 Nacht im Hotel Castell****S in Zuoz
     1 Nacht im Cresta Palace Hotel****S in Celerina/St.Moritz
     1 Nacht im Waldhotel****S in Arosa
•    Reichhaltiges Frühstück vom Buffet am Morgen
•    4-5-Gang Auswahlmenu am Abend, im Rahmen der Halbpension
•    Freier Zutritt zur Spa- und Wellnesswelt in allen Hotels (ausgenommen Hotel Grischa)
•    3x Gepäcktransport von Hotel zu Hotel (1 Gepäckstück à 20kg pro Person)
•    graubündenPASS gültig ab Andermatt für 5 Tage (einlösbar innerhalb 14 Tagen) für die freie Fahrt mit dem ÖV
     im ganzen Kanton – inklusive An- und Abreisetag!
•    Arosa Card für die freie Fahrt auf den Bergbahnen Arosa/Lenzerheide
•    Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Bahnerlebnisfahrten auf der Strecke
•    Wandervorschläge inklusive interaktiver Routen-App

Wichtige Information: Bitte beachten Sie, dass die Panoramazüge Bernina- und Glacier Express NICHT im Angebot inkludiert sind. Das Angebot ist auf die regulären Züge konzipiert, die aber auf derselben Strecke verkehren. In diesen regulären Zügen können wir keine Sitzplätze reservieren und somit auch keine Panoramafenster garantieren. Dafür haben Sie die Flexibilität aus- und einzusteigen, wo Sie wünschen – zum Beispiel für eine Wanderung in der Rheinschlucht – und sind nicht an feste Fahrpläne der Panoramazüge gebunden.

Preise


Preise pro Person für 4 Nächte:

Mit dem GA:
•    CHF 929.- pro Person im Doppelzimmer
•    CHF 977.- pro Person im Einzelzimmer

Mit dem Halbtax:
•    CHF1’074.- pro Person im Doppelzimmer
•    CHF 1’123.- pro Person im Einzelzimmer

Ohne Ermässigung:
•    CHF 1’111.- pro Person im Doppelzimmer
•    CHF 1’160.- pro Person im Einzelzimmer

Mögliche Zusatzleistungen gegen Aufpreis und nach Verfügbarkeit:

•   Aufpreis graubündenPASS 1. Klasse mit Halbtax: CHF 61.- pro Person
•   Aufpreis graubündenPASS 1. Klasse ohne Ermässigung: CHF 78.- pro Person
•   Sitzplatzreservation Glacier Express zu CHF 43.- pro Person
•    Tschutschubahn «Landwasser-Express» zu CHF 10.- pro Person
•    Sitzplatzreservation Bernina Express zu CHF 16.- pro Person UND Weg ( nach Poschiavo und zurück: CHF 32.- pro Person)

Möglichkeiten zur Verlängerung Ihres Aufenthalts


Gefällt es Ihnen in einer Bündner Destination besonders gut? Gerne buchen wir für Sie individuelle Zusatznächte in Ihrem Wunschhotel dazu.

Ausserdem empfehlen wir Ihnen einen Aufenthalt in einem der weiteren Bündner Private Selection Hotels:

 

Reservieren

Möchten Sie dieses Angebot buchen? Dann kontaktieren Sie uns unter +41 41 368 10 05, schreiben Sie uns eine E-Mail an info@privateselection.ch oder füllen Sie das Anfrageformular aus.

Jetzt anfragen

Die Private Selection Hotel Service AG ist Teilnehmer am Garantiefonds der Schweizer Reisebranche und garantiert Ihnen die Sicherstellung Ihrer im Zusammenhang mit der Buchung einer Pauschalreise einbezahlten Beträge sowie Ihre Rückreise. Detaillierte Auskunft erhalten Sie bei Private Selection Hotels oder unter www.garantiefonds.ch.